© Ayumi Rahn | ayumi-rahn.de

84x1 (1)

(Interview)

Lügen Sie gerne?
Nein. Ihnen ist hoffentlich bewusst, dass Ihre Frage bereits impliziert, dass Sie nicht bereit sind, mir zu vertrauen.
Ich vertraue Ihnen nicht?
Ihrer Frage nach zu urteilen, nein. Ich hoffe auch, dass Sie wissen, dass ich diese Anmaßung als Beleidigung auffassen könnte.
Inwiefern?
Erstens: Was versprechen Sie sich eigentlich von dieser Einstiegsfrage? Zweitens: Diese Frage expliziert bereits die Antwort. Hätte ich mit einem 'Ja' geantwortet, wäre mir nicht zu trauen gewesen. Respektive wäre ich insofern kein Lügner, soweit ich zugab, mir sei nicht zu trauen. Genauso wäre davon auszugehen, dass sich in diesem dem Anschein nach aufrichtigem Zugeständnis de facto eine Lüge verbirgt. Woraus man schließen müsste, ein 'Ja' wäre vor allem von einem Lügner wider Willen zu erwarten.
Die einzig vernünftige Antwort sowohl des Lügners als auch des Ehrlichen ist also 'nein'. Weshalb ich Ihre Frage mit einem 'Nein' beantwortete. Und ich möchte hinzufügen: In meinem Fall bedeutet das 'Nein' 'Nein'.
Das ist verwirrend.
Ich habe das Interview nicht so eingeleitet.
Dann bitte ich Sie hiermit um Verzeihung und einen Neuanfang.
Nur zu.
Glauben Sie an das, was Sie machen?
Kurz und knapp: natürlich!
Wie lautet die ausführliche Antwort?
Glaube ist ein religiöses Wort. Den Glauben an eine Handlung begreife ich als einen Vorgang religiöser Überhöhung, blasphemisch in meinen Ohren, jedoch gefällt mir der Widerspruch, den der Glaube an das Handeln zum Inhalt hat, wohnt doch jedem Handeln von Anfang an der Zweifel inne.
Sie pflegen einen geradezu peniblen Umgang mit Wörtern. Genauigkeit und Definition scheinen Ihnen wichtig?
Generell gesprochen: Wörter sind nicht mehr als Wörter. Von allen Lebewesen der Erde allein von der menschlichen Art genutzt, verschieden in jeder Sprache, unzählige, was ist also ein Wort? Ist es was wert? Was ist es wert? Die Kernfrage lautet: Wie viele Bedeutungen hat das einzelne Wort? Hätte jedes Wort eine einzige, stabile Bedeutung, wäre es nicht zweideutig zu verwenden. Wäre es nicht zweideutig zu verwenden, wäre ein Wort ein Begriff und die Sprache transparent.
Aber das ist sie nicht. Die Sprache ist nicht ideal. Und doch sind Prägnanz und Präzision Voraussetzung für Verständigung und Wissensvermittlung. Marx bezeichnet Sprache als das Ergebnis einer Art Notdurft. Und ja, zwar wirkt das einzelne Wort richtig gewählt und platziert als messerscharfe Klinge. Diese Metapher stammt nicht von mir. Aber: Mit einer scharfen Klinge kann man töten, man kann sich verteidigen, doch man kann sich auch einen Apfel schälen. Das gebe ich zu bedenken.
Welche Rolle spielen Wörter in Ihrem Beruf?
Mein Beruf hat vordringlich nichts zu tun mit Wörtern. Vielmehr beschäftige ich mich mit Zahlen, Formeln und Codierungen. Wörter benutze ich als Orientierungshilfe. Das klar gestochen scharfe Wort als Leitbild einer gelungenen oder besser gesagt einer gelingenden Kommunikation.
Was ist 84x1? Und was bedeutet 84x1?
84x1 ist ein Programm, das ermöglicht zu kommunizieren ohne dieselbe Sprache zu sprechen, ohne überhaupt eine Sprache zu sprechen, ohne überhaupt zu sprechen. Für die Kommunikation der Zukunft spielt Sprache keine Rolle. Die Zukunft ist sprachlos.
Übertragen in Sprache bedeutet 84x1 soviel wie Überkommunikation oder Metakommunikation, vereinfacht natürlich.
Könnte man also behaupten, im Grunde genommen arbeiten Sie gegen die Wörter?Es macht nicht viel Sinn, Partei zu ergreifen für oder gegen Wörter. Fakt ist: Wörter sind als Kommunikationsmittel nur bedingt einsetzbar. Sprache behindert die Kommunikation, zudem beschränkt sie sich auf Fähigkeiten und auf einen Sprachraum. Die Sprachkultur beschränkt unsere globalisierten Möglichkeiten. Eine mittelalterliche Kommunikationsform setzt der Zukunft enge Schranken. Dieser Zustand kann sich nicht halten, das liegt auf der Hand.
Um auf Ihre Frage zurückzukommen: Ich mag Wörter. Doch die Zeit ist reif, den Weg zu räumen, und 84x1 bereitet die Wege unseres neuen Zeitalters.
Worauf basiert 84x1? Wie funktioniert 84x1?
84x1 arbeitet assoziativ. Als erstes Programm überhaupt ist es imstande, völlig frei zu assoziieren. 84x1 nutzt das Internet als Quelle von Verbindungen und Verknüpfungen von Inhalten wie Bildern, Texten, Filmen, Karten, Musik, Nachrichten.
84x1 verknüpft Assoziationen und bündelt Verknüpfungen assoziativ. Bis zu einer Milliarde Verknüpfungen pro Sekunde werden zu einem sogenannten Hyperhybridinhalt gepackt, aus dem sich Kommunikation zusammensetzt.
Welche Rolle spielt dann das Urheberrecht?
Für 84x1 haben wir eine Technologie entwickelt, die direkt am Ursprung arbeitet. 84x1 verwendet eine simple Apparatur, die gewöhnlichen Kopfhörern zum Verwechseln ähnlich sieht und gesundheitlich selbstverständlich vollkommen harmlos ist. Diese Apparatur ermöglicht es 84x1 Gehirnströme direkt im Begriff ihrer Entstehung abzuzapfen. Die Gedanken werden prälogogen, das heißt vor ihrer Versprachlichung, abgefangen, ins Programm transferiert und von dort in das System eingespeist. Und: 84x1 lässt sich auf jedem Smartphone installieren.
Was das Urheberrecht betrifft: Grundelement der digitalen Assoziationskette ist der sogenannte Nanoimpuls von der Dauer einer Milliardstel Sekunde. Diese Zeitspanne reicht zur Wahrnehmung des Inhalts bei weitem nicht aus. Um es zu verdeutlichen: 16 Bilder pro Sekunde nimmt unser Gehirn im Kino als Bewegung wahr. Die Dauer eines Nanoimpulses liegt mit 6,25 Millionstel einer Bildfrequenz weit außerhalb der menschlichen Wahrnehmung. Kurz: 84x1 darf sich sämtlicher Inhalte des World Wide Webs bedienen, und wir müssen uns mit dem Thema Urheberrecht nicht auseinander setzen.
Wie wird Information empfangen unter Anwendung von 84x1?
Auf die ganz genau entgegengesetzte Art und Weise: Die erwähnte Apparatur, die Cerebroplugins übrigens, kurz die CPS , die wie gesagt Kopfhörern wie zum Verwechseln ähnlich sieht, speist die Codes direkt in die Großhirnrinde, das heißt direkt in das Sprachzentrum des Empfängers. Natürlich wiederum ohne den Umweg der Versprachlichung.
Um doch noch einmal zu meiner Eingangsfrage zurück kommen: Wie funktioniert das Lügen dann überhaupt? Etwa gar nicht mehr?
Wem ist mit Lügen geholfen? Wenn Sie mich fragen: niemandem. Wenn Sie mich fragen, in unserem Zeitalter der Transparenz ist schon lange kein Platz mehr für Lügen.
Es heißt: Wer nicht lügen kann, weiß nicht, was Wahrheit ist.
Nun, wenn man sich stark auf einen bestimmten Inhalt konzentriert, kann man die Codierung beeinflussen. Mit einer gewissen Übung ist das möglich.
Natürlich setzt die erfolgreiche Anwendung von 84x1 zunächst das Erlernen der grundlegenden Funktionen voraus. Das ist bei Weitem nicht so mühsam wie das Erlernen von Sprache aber dennoch Voraussetzung für den erfolgreichen Umgang mit dem Programm.
Es gibt verblüffende Ergebnisse der Forschung an Kleinkindern, die 84x1 vor dem Erwerb der Muttersprache spielerisch doch regelmäßig in Benutzung nahmen. Hier wurden wir zu Zeugen einer verblüffend intuitiven Handhabung, die sich der Erwachsene mit sehr viel mehr Mühe aneignen wird. Deswegen haben wir angepasst an ihre speziellen Bedürfnisse 84x1Junior für Kinder unter 3 Jahren entwickelt.
Nun steht 84x1Junior im Verdacht, den Erwerb der Muttersprache zu beeinträchtigen. Es sind Fälle bestätigt, in denen bei gleichzeitiger Anwendung von 84x1Junior die Muttersprache nur langsam, fehler- und lückenhaft erlernt wurde.
Sie dürfen das über 84x1Junior kommunizierende Kind, welches Sprechen lernt, mit dem Homo erectus vergleichen, der lernen muss auf allen Vieren zu kriechen.
Kritiker beschwören nur zu gerne den Schrecken einer Welt, in der die Menschen nicht mehr miteinander sprechen. Das Bild einer sprachlosen Welt. Wissen Sie, mich wird man nicht dazu bringen, Partei zu ergreifen. 84x1 wird niemandem aufgezwungen. Doch wird sich 84x1 durchsetzen.
Niemandem wurde das Internet aufgedrängt. Revolutionen benötigen keine Werbung. Evolution benötigt keine Fürsprache. Welcher Überzeugungsarbeit bedurfte der aufrechte Gang? Nein, wir werden 84x1 nicht bewerben.
Gesetzt den Fall, man beherrscht keine Sprache und das Internet funktioniert nicht?
Ein vereinfachter Modus steht offline zur Verfügung und stellt bei Notfällen und in Ausnahmesituationen eine grundlegende Kommunikationsversorgung sicher, 84x1Basic.
Ansonsten hätte man, sollte wirklich einmal für eine kurze Zeit kein Netz vorhanden sein, die Gelegenheit, sich zu fühlen wie früher im Ausland. Salopp gesagt: Verständigen Sie sich mit Händen und Füßen. Dafür reiste man zu präglobalisierten Zeiten in den Urlaub und manches Mal um die halbe Welt.

Built with Indexhibit